spiritofdreams
  Startseite
    Daily Planet
    Kochen
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    motzi
    - mehr Freunde


Links
   Arbeitsblätter für Mathe
   Motzi's World
   Leyla
   Birgit Neuwirth - (Sport)Massage
Letztes Feedback


http://myblog.de/spiritofdreams

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Alle Taaaage,...

alle Taaaage, sind wir fröhlich und dann machen wir Musikmusikmusiiik -
von Mooontag, bis Sooontag, die ganze Woche machen wir Musik!
31.3.11 11:23


ich krieg das grad net aus meinem Kopf:

"Der Sarg klappt zu, die Witwe kichert - er war ja Allianz versichert."
25.2.11 10:35


warum mich mein Sim zum Teil an meine Schwester erinnert

Mein Sim ist toll, sie heißt Megan und arbeitet in der Research-Abteilulng in der Wissenschaftsfakultät (oder so, ich spiels auf Englisch, keine Ahnung, wie die ganzen Gebäude auf Deutsch benannt sind).
Ganz anders als ich ist Megan eine begeisterte Anglerin und hat noch dazu einen grünen Daumen. (Lela, hör auf zu lachen!!) Heute ist ihr Vater, Keith, gestorben, während er bei ihr zu besuch war. Blede gschicht. Ich schick sie halt zum Friedhof, damit sie ein bissl trauern kann (nebenbei noch eine Tour im Mausoleum... wemma schon dort sind). Hat ihr gut gefallen! Mitten im Friedhof ist ein großer Teich mit ein paar Fischen drin. Was macht meine Megan. Genau, holt die Angel raus und fischt mal für ein paar Stunden. Die Laune hebt sich, wir sind begeistert, Stress ist abgebaut und wir lachen und kichern die ganze Zeit. Ich hab sie dann nach Hause geschickt, weil sie Hunger hatte. Aber die Tour im Mausoleum hat ihre Laune um 20 Punkte gehoben für die nächsten 24 Stunden.
4.2.11 05:58


potschat

wir unternehmen ja an sich so einiges am wochenende. normalerweise mitm motorrad irgendwohin die küste rauf, zwischenstation in einem café, entspannt zurück. bissl was tun im und rund ums haus.
nachdems heut (sonntag) stürmt und regnet (es waschelt im 20 minuten takt) sind wir gestern bei strahlendem sonnenschein, 28-30 grad und einer angenehm kühlen brise mit auto und surfboards die küste entlang und ham uns alle 2 stunden einen anderen strand gegeben. anthony zwischendurch auch mal ein paar wellen. ich halt mich nach meinen erfolgreichen skateboard-versuchen noch fern von surfboards. meine snowboardversuche waren ja auch net so erfolgreich. und da ich hier keine krankenversicherung hab... nun ja, ich muss das glück ja net künstlich herausfordern.
zu mittag ham wir net viel gegessen - gemeinsam eine schüssel potatoe-wedges (sehr gesund, ich weiß). meinereiner war von den tischnachbarn inspiriert und wollte noch einen muffin. großes mädchen geht fragen, welche muffins sie haben. walnuss oder himbeere. christina nimmt himbeere, weil auf nüsse issi ja allergisch. gut. christina wartet (weil muffins werden hier immer aufgewärmt) beim lieblings-boyfriend am tisch auf ihren muffin. muffin wird gebracht. war wirklich himbeere. aber mit walnüssen dekoriert und mit viel walnuss im teig. :-S lieblings-boyfriend durfte den muffin ganz alleine esse, obwohl er eigentlich gar keinen wollte. mir wurde ein ganz großer muffin am abend versprochen. hat mich ein bissl vertröstet. hab mich aber trotzdem geärgert.
am abend sind wir in fremantle noch abendessen gegangen. outback jacks oder so. 500 verschiedene fleischsorten auf noch mehr verschiede arten zubereitet. aber überraschenderweise auch einige vegetarische sachen (und natürlich seafood, aber das kommt mit der meergegend automatisch). und das nicht so wie in österreich mit gemüselaibchen oder gebackener emmentaler (beides igitt). ich hab eine echt leckere gemüselasagne gegessen mit salat. mein lieblings-boyfriend hat glaub ich krokodil gegessen.
anschließend sind wir in ein café, weil ich musste ja noch meinen muffin haben! lieblings-boyfriend bestellt den blueberry muffin, christina geht mal aufs klo, weil blase kurz vorm explodieren. (ich hätt ja auch im restaurant gehen können, aber die möglichkeit kam mir erst, als wir schon wieder draußen und auf halbem weg zum muffin waren) christina geht die stiegen runter und fliegt die letzten 3 stufen elegant hinab, rettet sich grad noch am geländer, damit die schöne nase net am boden landet. meine zehe allerdings war weniger glücklich mit mir. die kleine zehe hab ich mir hautmäßig fast gesamt aufgeschunden (ich kann diese hautabschürfungen net ausstehen, die tun so weh), zehe wurde nach und nach immer dunkelblauer und dicker. wieder zurück im café zeig ich mein souvenir dem lieblings-boyfriend. er war begeistert. als ich angemerkt hab, dass ich vermute, dass die zehe gebrochen is, hat er mich gefragt, ob er mich ins krankenhaus bringen soll. ich beginn zu kichern und erklär ihm, dass die da im spital auch net wirklich was machen können. daheim werd ich die zehen für ein paar tage zam-tapen und marathonläufe erstmal bleiben lassen. (verdammt, ich hab mich schon so darauf gefreut). er schaut mich an und meint: "du hast das schon ein paar mal gemacht, oder?" hab bejaht. das hat ihn glaub ich noch mehr verwundert. aber er vesteht jetzt, warum ich (sobald möglich) gscheite krankenversicherung will.
in aussie isses nämlich so, dass die basis-versicherung vom staat sehr sehr sehr sehr... basis is. ein normaler zahnarzt-check is net abgedeckt und kostet so um die 200$. mal kurz beim arzt vorbeischaun, weil uns der ausschlag net so gefällt: 64$ - davon bekommt er 50% zurück.
für jemanden wie mich, der 1. extrem potschert is und 2. es gewohnt ist, sich regelmäßig durchchecken zu lassen, wir durch die basis versicherung in den finanziellen ruin getrieben.
nachdem ich aber erst nächstes jahr im juli/august um das visum ansuchen kann, das ich gern hätte (partner-visum), sollt ich auf mich aufpassen bis dahin.
gestern hat das ja net soooo toll funktioniert. aber mit zehen kann ich umgehen. solang nix ernsteres passiert.
10.10.10 12:21


26.8.2010 einmal Traumdeutung nach Freud bitte

Mein Unterbewusstsein schlägt sich wieder selber, heut früh hatte ich einen seeeeeehr eigenartigen Traum.

Schulbeginn, ich bin im Lehrerzimmer und weiß eigentlich gar net warum, weil ich ja an sich nicht mehr da bin. Im Traum hab ich mir dann erfolgreich eingeredet, dass ich am nächsten Tag zurück fliege, ich hatte noch ein paar Dinge in Wien zu klären, weswegen ich überhaupt erst dort bin.
Nach und nach trudeln die Kollegen ein und wundern sich, was ich hier mache und ich erklär halt, dass ich mich noch verabschiede, bevor ich endgültig weg bin (natürlich, ich flieg zurück nach Wien, um nochmal in die Schule zu gehen, macht Sinn.... :-S). Ich hab an sich geheult ohne Ende (was ich nur sehr selten mache, daher die nächste Verwirrung) und ganz plötzlich sind sämtliche Tische weg und ich muss mit Margot tanzen. Margot (das sollte noch erwähnt werden) hat ein rückenfreies grünes wallendes Kleid an. Am Boden sitzt ihr süßes Hundilein, voll ausgewachsen aber plötzlich nur mehr kniehoch (anstatt....... der Kopf geht über meinen Bauchnabel, wenn sie ihn hebt...), eingewickelt in bunte Papierstreifen. Net viele, aber doch ein paar.
Nach dem etwas verwirrenden Tanz mit Margot geh ich mit ihr in die Kanzlei, um sie zu fragen, ob und was ich dem Stadtschulrat denn jetzt schreiben soll (weil das is ja meine größte Sorge). Das Narrenkammerl schaut irgendwie anders aus - die Möbel sind wie immer, aber der Raum an sich ist irgendwie eigenartig. Ich setz mich kurz hin weil wieder mal das Telefon läutet und allerhand Leute was von Margot wollen (also eh wie immer) und warte ab. Aus irgendeinem Grund sitz ich plötzlich allein in der Direktion, kommt mein Opa herein in seinem hellblauen Pyjama (die guten alten mit den glatten Hosen und den Knöpfen am Hemd) - die Ränder waren dunkelblau (jaja, ich hab aufgepasst in meinem Traum!!). Er setzt sich an Margots Schreibtisch, nimmt einen Bleistift und versucht irgendwas auf die Unterlage zu schreiben. Nebenbei murmelt er ständig was vor sich hin und beschwert sich, dass er mich gar nimma erreicht und dass ich mich nimma melde. Ich hab ihm erklärt, dass ich meine Handynummer nimma hab. Dass mein Opa letzten Oktober nach einem Schlaganfall gestorben is und dass DAS der Grund sein könnte, dass ich mich net melde, ist mir zu dem Zeitpunkt nicht gekommen. Dafür ist mir eingefallen, warum mir die Kanzlei so eigenartig vorkam: es ist das ehemalige Schlafzimmer von meinem Opa! Das hat auch erklärt, warum Margot und Andrea vorm Schlafzimmer-/Direktionsfenster am Balkon sitzen und gemütlich eine rauchen.
Irgendwas wollte mein Opa mir noch erklären, aber er konnte net wirklich sprechen oder den Stift richtig halten um es zu schreiben (vom Schlaganfall??).
Plötzlicher Themenriss im Film, ich steh wieder im Lehrerzimmer und seh Zilli mit seiner schwangeren Freundin, die 1. plötzlich kleiner ist als ich und 2. komplett anders ausschaut. Ich wollt mit ihm noch reden, dass er bitte net bös sein soll auf mich, aber dazu kam ich nimma. Ich glaub, das war der Zeitpunkt, wo ich aufgewacht bin.

Nun, ich bin für alle interpretativen Vorschläge offen!
26.8.10 05:42


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung