spiritofdreams
  Startseite
    Daily Planet
    Kochen
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    motzi
    - mehr Freunde


Links
   Arbeitsblätter für Mathe
   Motzi's World
   Leyla
   Birgit Neuwirth - (Sport)Massage
Letztes Feedback


http://myblog.de/spiritofdreams

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
TRL Tag 1 - Anreise

Erster Ferientag, da muss man unbedingt früh raus. Mein Wecker ging um 5.30. Ich hab ja wieder mal geglaubt, mich überrollt ein Lastwagen. Aber der schlimmste Moment ist immer nur der, wenn der Wecker losgeht und man sich bewusst wird, es ist kein Traum. Sobald man mal auf ist, gehts eh.

Nach dem ich einiges an Zeugs mithab und das auch noch schwer ist, hab ich mir ein Taxi zum Verein geleistet. Dort noch schnell die Boote kontrolliert am Hänger (ich vertrau der Argojugend net amal irgendwie, wenns ums Anbinden von Booten geht) und wir sind wirklich pünktlich um 7.00 weggekommen.

Es hat die ganze Zeit die Sonne gescheint - traumhaft! Nachdem wir in Dürnstein ein Boot abgeliefert haben, sind wir über die Wachau gefahren.
Zu Mittag waren wir dann schon im Quartier (wir = Dominik, Philipp und ich), eine Stunde, bevor die anderen überhaupt losgefahren sind mit dem Zug (direkt am See!). Somit konnten sich die beiden in ihren Zimmern schon mal das Bett aussuchen und den meisten Platz im Kleiderschrank besetzen. Spätestens da war der Zeitpunkt, wo die beiden Zicken zugegeben haben, dass es doch lässig ist, mit dem Bootstransport mitzufahren und dass es sich da lohnt, früh aufzustehen. Vorher war das ja ein Drama!!! Oi! Jetzt is alles cool.

So um 17.30 war der Rest dann auch da und es gab gleich mal Abendessen (noch bevor!! die die Zimmer beziehen durften). Das Abendessen war die reinste Sportlernahrung. Erst Suppe (was ja noch ging) und dann Bratwürstel mit Pommes. Ich mag weder das eine, noch das andere. Hab viel Suppe gegessen und dann halt ein wenig vom Rest genascht. Trotzdem Bauchweh von dem vielen Fett. Ich hoffe echt, das Essen ändert sich noch, weil sonst fall ich am Montag beim Billa ein und mach aus dem Balkon einen Kühlschrank. Kalt genug wärs ja (und solls auch werden).

Weil so lecker war, gabs danach noch eine kurze Laufeinheit, nur um mal die möglichen Laufstrecken abzuchecken. Berni, Julia (mit Lea im Kinderwagen) und ich sind mit den Skates nebenher gerollt. Nachdem Bettina so langsam war und bald hintennach ist, bin ich neben ihr geblieben. Alleine laufen lassen wollte ich sie dann doch nicht. Aber die läuft noch langsamer als ich. Und sie jammert so viel dabei! Die wird sich noch wundern die Woche. Aber ich wette, am Ende der Woche issi dann entweder voll fertig und wir sehen sie die nächsten 3 Wochen nicht im Verein, oder sie is fit wie ein Turnschuh. *g*

Im Mädlszimmer geben sie sich jetzt noch Singstar - zum Glück nimma lang. Ab 22.30 muss jeder in seinem eigenen Zimmer sein und Ruhe. Schlafen ist net Pflicht, können noch lesen, was spielen - aber leise muss es sein. Und in der Früh müssen sie fit sein.

Ich fang jetzt auf alle Fälle meinen Grisham an. Und nebenher jagt mein Vampir ein bisschen. Muss schon auch sein.
15.3.08 21:48
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung